Team

Gründerin:

„Eine Innovation ist das weitergedachte „Muss“, die der Dynamik des Lebens Rechnung trägt!“

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Interessentinnen und Interessenten, auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen nicht nur das Serious Game„History Voices“ und das Konzept dahinter vorstellen, sondern auch einen kleinen Einblick in meinen biographischen Werdegang geben, der letztes Jahr zur Gründung von „Science Digital Didactics“ führte.

16  Jahre lang führte ich eine eigene Tanzschule, in welcher ich Kindern und Jugendlichen Ballett und Bühnentanz beibrachte. In dieser Zeit legte ich ein wichtiges pädagogisches Fundament für mich. Ein entscheidender Punkt dabei war, das Medium „Tanz“ zu nutzen, um die Kinder und Jugendliche selbstbewusst zu machen. Meine Arbeit war zu 70 % die Arbeit einer Mentorin, danach folgte der Tanz. Wie alle Lehrer*innen spüren wir die Veränderung in der Gesellschaft. Der Leistungsdruck nimmt zu. Doch eine globalisierte Welt braucht einen ganzheitlichen Lehransatz.  Daher entschloss ich mich 2017 meine Tanzschule zu verkaufen und mit 39 Jahren noch einmal ganz neu zu starten. An der Universität Witten begann ich das Studium der Philosophie und Kultur- und Sozialanthropologie. Weil sich die Fächer Geschichte, Religion und Politik gegenseitig motivieren, entwickelte ich die Idee ein Serious Game zu konzipieren, welches Wissen aus diesen Fachbereichen anschaulich und spielerisch vermittelt. Dabei war mir jedoch nicht nur die reine Wissensvermittlung wichtig, sondern auch die Schaffung eines Bewusstseins für die Errungenschaften der Europäischen Grundwerte.  Keine Staatsform ist so menschlich und schwierig in ihrer Umsetzung wie die Demokratie.  Die Demokratie ist eine „zarte“ Pflanze, die immer dann in Gefahr gerät, wenn schwierige Zeiten anbrechen. Daher war es mir ein Anliegen, von den fünf Haupt-Avataren (Bürger*in, Krieger*in, Herrscher*in, Philosoph*in und Göttin), erst den „Bürger“ in„History Voices“ Bedeutung zu geben und die Geschichte Europas mit den Griechen zu beginnen. Es entstand das Serious Game „History Voices“, dessen Grundgeschichten auf den Curricular der Länder basiert. Mittels dem sogenannten „Storytelling“ werden komplexe Inhalte vereinfacht und unkompliziert dargestellt. Durch das Erzählen einer multiperspektivischen Geschichte werden so Inhalte und Botschaften anschaulich und spielerisch vermittelt, was den Schüler*innen eine andere kognitive Aufnahme des Wissens ermöglicht. „History Voices“ bietet als digitales Spiel, mit seinen liebevoll gestalteten Charakteren, einen alltagsnahen Zugang für die Schüler*innen. Die Unterrichtseinheiten können flexibel an ihren Unterricht und Lehr-Rhythmus angepasst werden. Durch den Fachübergreifenden Ansatz können die Lehrkräfte aus der Geschichte, Religion, Politik und der Philosophie jeweils andere Aspekte, mit den Schüler*innen,  besprechen. Ich wünsche Ihnen spannende Stunden mit Ihren Schüler*innen.


Innovationsassistentin

Anna Lisa Michel steht der SDD als Innovationsassistentin zur Seite. Die SDD möchte junge, weibliche Fachkräfte fördern, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Frau Michel machte ihren Bachelor of Arts im Bereich „Interactive Animation“ und E-learning und widmete sich verstärkt der Frage, um die richtige Wissensvermittlung innerhalb von Games. 

Ihr Arbeitsplatz wird zur Zeit, für ein Jahr (2019), vom Förderprogramm "Brandenburgische Innovationsfachkräfte" gefördert.

Im Land Brandenburg wird mit dem ESF Förderprogramm, in der Förderperiode 2014-2020, das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Die ESF trägt so auch zur Armutsbekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts ein.

Lesen Sie mehr unter: EU-Förderung




 





 




 

E-Mail
Instagram