Wie funktioniert History Voices im Unterricht?

Wir freuen uns für das Gymnasium Hochdahl über Ihren Erfolg!  www.deutsches-lehrerkraefteforum.de/geschichte-digital/














„History Voices“ ist ein Playbook für die Fächer Geschichte, Religion, Politik, gepaart mit Philosophie.

Warum PlayBook?
Die Wörter "Spiel, Game" lösen in der Schullandschaft noch vielfach Unbehagen aus. Viele Lehrer*innen zweifeln daran, ob "Gamification" nun den ersehnten Mehrwert bringt. History Voices steht daher für anspruchsvolle "Gamification", die nichts mit der Playstation zuhause zu tun hat. Das Storytelling unseres Playbooks basiert auf dem Curriculum. Der Lehrinhalt wird in Szenerien auf Dialogbasis vermittelt. History Voices ist als interaktives Buch für den Unterricht, für die Lernwerkstatt, Projektwochen oder auch Freistunden, geeignet!
History Voices ist effektiv.
Unsere Testtage haben gezeigt, dass bereits in einer Schulstunde das Curriculum durch den Einsatz von History Voices erfasst wird und weitere Stunden zur Vertiefung genutzt werden können.





Zusammenfassung:                                                                                                                    Ihr Mehrwert:

History Voices ist ein PlayBook, dass das Curriculum über Dialoge      vermittelt. Relevante Begriffe werden in ein Glossar abgespeichert und zur Vertiefung genutzt. Die Reflexion fächert den Inhalt zu Gewaltenteilung, Glaubensfreiheit, Säkularisierung, Humanismus, Vernunft auf.

Für Klasse 5 - 9, alle Schulformen

- Motivation, durch digitale Affinität der Schüler*innen.

- leichter Zugang zu komplexen Thematiken durch die Szenendarstellung.

- Differenzierungsmöglichkeiten durch Szenenauswahl.

- Die Lesekompetenz wird durch die Dialoge gefördert.


Lesen Sie mehr im Exposé und im Handout (PDF-Download)

 


Der Einsatz im Unterricht

Der Administrations-Modus:                                  

- Es funktioniert wie ein interaktives Buch, dadurch wird eine hohe Flexibilität im Unterricht erreicht.

- Die Lehrkraft sucht sich die Szenen heraus, die sie im Unterricht ansprechen will.

- History Voices passt sich Ihrem Lehrrhythmus an.

- Das Glossar ist gefüllt, als ob die Schüler das Spiel durchgespielt hätten.

Der Player Modus:

- Lässt die Schüler selbst auf Entdeckungsreise gehen.

- Nachdem sich die Schüler einen Account angelegt haben kann es auch schon losgehen.

- Die Dialoge, mit den anderen Spielfiguren, lassen die Schüler wichtige Fakten sammeln. Die Fakten setzen sich ins Glossar ab.

- Da das Spiel offline spielbar ist, bietet es höchsten Datenschutz.

 Das Glossar:

- Es speichert alle wichtigen Wissensfakten, die in den Dialogen auftreten.

- Es sortiert die Begriffe nach den Metathemen (Humanismus, Glaubensfreiheit, Säkularisierung, Vernunft, Gewaltenteilung) ein.

- Das Glossar ist das Bindeglied zwischen Geschichte und Analyse-Ebene, denn die gefundenen Begriffe bleiben während des gesamten Spiels immanent bestehen.

- Die gefundenen Begriffe werden anschließend in der Analyse Ebene zu einem Quiz umgewandelt.


Das didaktische Konzept


Das didaktische Konzept beruht auf der Reflexion des Curriculums des Fachs Geschichte und wird mit einem philosophischen Ansatz reflektiert. 

Das Lernsystem sieht drei Ebenen vor. In der ersten Ebene (Grundgeschichte /Story Ebene) erspielen die Schülerinnen und Schüler die „Welt der Vergangenheit" und werden mit den historischen Tatsachen konfrontiert.

Die Analyse-Ebene (Tempel des Wissens) ist der zentrale Reflexionspunkt des Lernsystems und wird in seiner Reflexion zu Humanismus und Aufklärung hin ausgerichtet.

Die Schüler*innen begegnen dem Geist der Menschheit vor und nach dem „Geschichtsabenteuer". Der Geist erklärt ihnen sein „DASEIN" und bittet sie um Hilfe, ihn von den Ketten zu befreien. Die Ketten symbolisieren das Gegenteil von Humanismus und Aufklärung.

Durch die Reflexion erhalten wir einen multiperspektivischen Ansatz. So können die Lehrkräfte, der Fächer Geschichte, Religion, Politik und der Philosophie, jeweils andere Aspekte, mit den Schüler*innen, besprechen. Unser Ziel ist erreicht, wenn ihre Schüler/innen mehr Fragen über die Vergangenheit zu stellen als notwendig!

History Voices ist effektiv!

Die Testtage in den Schulen haben gezeigt, dass die Schüler*innen das Curriculum innerhalb einer Schulstunde effektiv erfassen. Somit können Sie von ca. drei Stunden pro Thema mind. zwei Stunden für eine Vertiefung nutzen.



 

Episode I 

Die Polis Athen und die Demokratie - Was ist Gewaltenteilung?

Demokratieverständnis digital erleben!

 Zusammenfassung Geschichte:
Wir befinden uns im Jahr 594 v. Chr. Tramos (Spieler-Figur), der Sohn des Aristokraten Prodokulus, hat ein Problem. Sein bester Freund Heloss ist für eine Tat, die er nicht begangen hat, festgenommen worden. Heloss ist ein Schuldsklave und wurde, aufgrund dessen was er ist, des Diebstahls bezichtigt. Doch die Lösung naht. In der Polis Athen ist heute Wahl. Solon, der Weise möchte die Schuldsklaverei abschaffen. Solon hat längst erkannt, dass die Kleinstbauern für ihr armes Leben und ihre Schuldknechtschaft nichts können. Es gibt eben zu wenig Land in der kargen, hügeligen Landschaft Attikas. Die Wahl Solons, zum Staatsoberhaupt, ist Heloss einzige Chance! Aber, da gibt es zwei Probleme! Die Regeln in der Polis Athen besagen, dass die neun Archonten nur für ein Jahr gewählt werden dürfen und eine Wiederholung einer Amtszeit nicht erlaubt ist. Der amtierende Archon Solon will es trotzdem versuchen, da die sozialen Unruhen in der Polis zunehmen. Seine Reformen könnte die Polis wieder befrieden. Doch dazu braucht er die aristokratische Mehrheit, damit er heute wiedergewählt werden kann.
Damit hätte Heloss die Chance, den Status eines Bürgers zu erlangen und Tramos könnte sich, als Aristokratensohn, zu seiner Freundschaft mit Heloss öffentlich bekennen.  Ausgerechnet Tramos Vater ist einer der stärksten Gegner Solons und hat viele  Stimmen der Athener Aristokratie auf seiner Seite. Können die Schüler, in der Rolle des Tramos, Solon helfen wiedergewählt zu werden?


Der Episodenausblick für die Antike



Technischen Anforderungen:

Infrastruktur:

  • für PC & Mac (Windows, IOS- ab März 2020)
  • einmaliger Download, nach Erwerb der Lizenz Ihrer Schule. Eine Setup Datei wird nach dem Kauf generiert und kann in der Schulcloud abgelegt werden.
  • Das Spiel ist offline nutzbar.
  • Die Schüler müssen daher einen festen Arbeitsplatz, Laptop zugewiesen bekommen, damit ihr Spielstand abgespeichert werden können.
    Mindestanforderung PC / Lapto
  • Betriebssystem:       Windows 10 , IOS ( Im Apple Store unter "History Voices School Edition")

    Anwendung:              Offline, zum Download und Installation auf Ihrem PC bzw. Laptop

    Datenschutz:             Hoch! Kein spielen auf einem Server, so ist werden keine Daten Ihrer Schüler gespeichert oder übermittelt.

    Spielzeit:                     ca. 60 - 90 min.

    Personen:                     1, Gruppen, Frontalunterricht

    Alter/ Klasse:             ab 12 Jahren / Klasse 5. - 9.

    Sprachen:                   deutsch synchronisiert / Subtitles: englisch, spanisch, französisch, arabisch

 

Curriculum-Wissen erspielen:

  • eine Modul-Reise mit einem Avatar = ca. 20 min.
  • Die Reflexion = ca. 15 min.
  • Das Quiz, um die Ketten zu lösen:  ca. 10 min.


Fachschaften verbinden:

  • Geschichte, Religion und Politik motivieren sich gegenseitig. Der multiperspektivische Ansatz erlaubt jeder Fachschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Grundlagen-Geschichte zu beleuchten.
  • Das PlayBook bietet genug Lehrstoff, um sich für mehrere Wochen damit zu beschäftigen.
  • Machen Sie ein Theaterspiel daraus, starten Sie eine Diskussionsrunde nach dem Spiel.

 

Das QUIZ

  • Das Glossar, das durch die Modul-Reise gefüllt wird, wird anschließend im Tempel erneut abgefragt, damit der Geist von seinen Ketten befreit werden kann. So entsteht eine immanente Frage-und Aufgabenstellung während des Spiels.
  • Je mehr Nebenwissen erspielt wird, desto mehr Fragen entstehen im "Wissenstempel" an Reflexionsmöglichkeiten.

 




Informationen über die Förderung entnehmen Sie bitte hier.


 


E-Mail